About Us

  • andreas@gesundheitskoller.com
  • +43 664 9250214

Get in Touch

Gesundheitsförderung
nach Mass

SCHLAF

mit Qualität.

BEWEGUNG

mit Freude.

ERNÄHRUNG

mit Sinn.

MIT BEGEISTERUNG WIDMET SICH
GESUNDHEITS.KOLLER DEN THEMEN
SCHLAF, BEWEGUNG UND ERNÄHRUNG.

MACHEN SIE EINEN SCHRITT IN
RICHTUNG GESUNDHEIT

GESUNDHEITS.KOLLER UNTERSTÜTZT SIE DABEI.

 FÜR GROSSGRUPPEN ABGESTIMMT
AUF IHRE BETRIEBLICHEN ERFORDERNISSE

AUF SIE ZUGESCHNITTEN
MIT AUGENMASS UND ERFAHRUNGSWERTEN

SPEZIELLE ANFORDERUNGEN
BRAUCHEN SPEZIELLE UNTERSTÜTZUNG

GESUNDHEITS.KOLLER IST IHR SPEZIALIST.

SPECIAL FÜR ALLE IM SCHICHTBETRIEB:

SPECIAL FÜR ALLE IN PFLEGEBERUFEN:

GESUNDHEIT MIT SPASS UND GENUSS.

GESUNDHEITS.KOLLER WEISS WIE.

SEMINARE UND VORTRÄGE
Gesundheitsevents für bewusste Unternehmen

GESUNDHEITS.VÖGL
innovatives Vortrags-Kabarett zu Gesundheitsthemen

PUBLIKATIONEN
verständliche und praxisnahe Gesundheitsleitfäden

IHR SAFTIGER BONUS:
KOSTENLOSES
INFOMATERIAL

ZU GESUNDHEITSTHEMEN.

GESUNDHEITS.KOLLER WEISS WOVON ER SPRICHT.

DARF ICH MICH VORSTELLEN?

ANDREAS KOLLER

lautet mein voller Name. Gelernt habe ich das medizinische Handwerk im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz. Darüber hinaus erlangte ich sportwissenschaftliche Kenntnisse an der Bundessportakademie in Linz und bei Professor Hans Holdhaus im Olympiazentrum Südstadt. Drei Jahre Traditionelle Chinesische Medizin bei Dr. Ploberger erweiterten meinen Horizont. Die Spezialisierung auf betriebliche und persönliche Gesundheitsförderung erfolgte in der Betriebsmedizin voestalpine in Linz. Nach über 30 Jahren dort wechselte ich mit dem gesammelten Bildungs- und Erfahrungsschatz 2013 in die Selbstständigkeit und gründete meine Firma „GESUNDHEITS.KOLLER“.

Geboren bin ich 1961; zuhause in Ottensheim; Vater von Julia seit 1993; verheiratet mit Ulli seit 2010;
Ich beschreibe mich als lese-, koch-, wein- und musik-begeisterten, ausdauersportlichen (hundertfacher Viertel- und Halbmarathon-, Marathon-, Berg- und Ultramarathon-Läufer) Genussmenschen mit Adipositas- und Schichtarbeits-Erfahrung.

„Besser der Krankheit davonlaufen
als der Gesundheit hinterher!“